Whey Protein vor oder nach dem Training

Whey Protein vor oder nach dem Training effektiver trainieren

whey protein vor oder nach dem training

Welche Supplements sind die effektivsten fürs Training?

Die meisten Sportler kennen sich vielleicht mit ihrem Training bestens aus. Sie haben aber keine Ahnung, wie sie ihre Ernährung anpassen sollen. Das ist ein sehr wichtiges Thema.

Ob Sie die richtigen oder die falschen Dinge vor und unmittelbar nach dem Training essen, vermag die mit Ihrem Training verwirklichten Resultate sehr stark zu beeinflussen. Und da Whey Protein zu den beliebtesten Supplements für Muskelaufbau angehört, ist die Frage von meisten daher berechtigt, wann ist denn die beste Lösung: Whey Protein vor oder nach dem Training?
Beginnen wir mit der Nahrungsaufnahme vor dem Training. Hier spielen Ihre Trainingsziele eine dominante Rolle. Wenn es Ihnen hauptsächlich um einen Abbau von so viel Körperfett wie möglich geht, ist es grundsätzlich besser, auf leeren Magen zu trainieren.

Mit anderen Worten: zwischen Ihrer letzten Mahlzeit und dem Training sollen mindestens 2-3 Stunden liegen. Dadurch ist ein geringerer Blutzuckerspiegel als normal und damit eine höhere Wachstumshormonausschüttung gewährleistet.

Was bewirken Kohlenhydrate beim Workout?

Zu den Hauptfunktionen der Wachstumshormonausschüttung zählt die Fettmobilisation. Der Verzehr der kohlenhydrathaltigen Nahrungsmittel setzt Insulin frei. Durch diese Insulinfreisetzung wird die Ausschüttung von Wachstumshormon blockiert.
Besteht aber Ihr primäres Trainingsziel im Aufbau von Muskelmasse, benötigen Sie viel Energie und Nachschub an Aminosäuren, um so schwer und hart wie möglich trainieren zu können.

In diesem Fall sind die Kohlenhydrate die bevorzugte Energiequelle des Körpers und Whey Protein garantiert den permanenten konstanten Aminosäurenfluss in die Muskelzellen. In diesem Fall heisst das Motto: Whey Protein und Kohlenhydrate satt!
Egal zu welcher Tageszeit Sie trainieren, soll Ihre Mahlzeit genügend Proteine und komplexe Kohlenhydrate beinhalten.

Durch Kohlenhydrate werden die Glykogenreserven Ihres Körpers aufgefüllt. Und Whey Protein ist für seine anabolische Wirkungen bekannt. So müssen Sie sich nicht mit dieser Frage den Kopf zerschlagen: Whey Protein vor oder nach dem Training.

Wie wir Ihnen weiter erklären, ist das ein Allroundmittel für jeden Zweck. Jedes Training bedeutet mehr Stress für Ihre Muskelzellen, dieser Stress beschleunigt die katabolischen Abbauprozesse in Ihren Muskelzellen.

Whey Protein verhindert und bremst die katabolische Auswirkung vom Training in Ihrem Körper. Wie sie sehen, es ist wichtig, Ihren Körper den ganzen Tag über kontinuierlich mit hochwertigen Nahrungsergänzungen und Lebensmitteln zu füttern, damit er fit für Ihr intensives Training ist, wenn die Stunde geschlagen hat.

Whey Protein setzt sofort seine Wirkung frei, genau zum richtigen Zeitpunkt, und komplexe Kohlenhydrate werden langsamer verdaut und gewährleisten eine effektive Wiederauffüllung der Glykogenreserven als Einfachzucker.
Meiden Sie aber Nahrungsmittel, die viel Fett oder/und reichlich Einfachzucker aufweisen. In dem Sie hochwertige Proteine und komplexe Kohlenhydrate mit geringem glykämischen Index in Ihren Mahlzeiten kombinieren, zähmen Sie Ihre Insulinausschüttung und versogen Sie Ihren Körper gleichzeitig mit allen wichtigen Aminosäuren, die er für den Wiederaufbau durch das Training zerstörter Muskelgewebe benötigt.

Die meisten Profi Sportler kombinieren am liebsten einen Whey Protein Shake mit Maltodextrin 19 zu einer Vortrainingsmahlzeit oder Pre Workout Mahlzeit.
Fettarme Speisen sind meist schwer verdaulich. Das ist auch einer der Gründe, warum ein Protein Shake direkt vor dem Training vorgezogen wird, und nicht die ganze normale Mahlzeit.

Wie Sie es wissen, verdaut Ihr Körper das konsumierte Whey Protein schnell und problemlos, um es später im Training für die Reparatur oder den Neuaufbau Ihrer Muskelgewebe zu verwenden.
Ihre konventionelle Mahlzeit sollen Sie mindestens 60 Minuten vor dem Training beendet haben. Damit vermeiden Sie, dass Ihr Körper noch mit der Verdauung der Lebensmittel beschäftigt ist, wenn Sie anfangen Ihre Muskeln in die Mangel zu nehmen.

Sollte das doch der Fall sein, müssen Sie nämlich mit Magenschmerzen, einem miserablen Pumpeffekt oder beidem rechnen. Und wie erwähnt, sollen Trainierende, die vor allem Körperfett abbauen wollen, mindestens drei Stunden vor dem Training nichts essen.

Das hat Wikipedia zu „Whey Protein vor oder nach dem Training“ zu sagen, hier gehts zum Wikipedia Artikel

 

Welches Whey Protein vor oder nach dem Training ist für mich am besten?

Kommen wir zur Nahrungszufuhr nach dem Training oder zu so genannten Post Workout Mahlzeit.
Harte Trainingseinheiten ziehen Ihre Glykogenreserven massiv in Mitleidenschaft, so dass Sie sofort im Anschluss an das Training Kohlenhydrate wieder zuführen sollen. Experten gehen davon aus, dass 30 bis 40 Minuten nach Trainingsende zugeführte Kohlenhydrate in die geplünderten Glykogendepots wandern.

Die im Anschluss an das Training konsumierte Mahlzeit in Form eines Shakes sollte reich an Einfachzuckern sein, denn, anders als vor dem Training, ist eine großzügige Insulinausschüttung zu diesem Zeitpunkt wünschenswert.

Die hohe Insulinausschüttung unterstützt einen zügigen Transport der einfachen Kohlenhydrate an ihren Bestimmungsort: in die geplünderten Glykogendepots der Muskelzellen. Dieser Mechanismus funktioniert jetzt besonders effektiv, weil die bedürftigen Muskelzellen nach Kohlenhydraten zwecks Wiederauffüllung ihrer Glykogendepots lechzen.

Würde man zu einem anderen Zeitpunkt so viel Einfachzucker konsumieren, bestünde eine sehr konkrete Gefahr, dass der Grossteil der zugeführten Kalorien in den Fettzellen eingelagert wird.
Neben Kohlenhydraten ist ein schnell verdauliches Proteinpulver Bestandteil Ihrer Post Workout Mahlzeit.

Da die einfachen Kohlenhydrate unverzüglich in die leer geräumten Muskelzellen wandern, sollen Sie viel Wert auf eine parallele Proteinzufuhr legen, damit gemeinsam mit Kohlenhydraten essenzielle Aminosäure in Ihre Muskelzellen geschleust werden.

Whey Protein oder Molkeneiweiss eignet sich auf Grund der schnellen Absorption besser für eine Zufuhr besonders nach dem Training, als andere Proteine.
Wie auch immer Sie sich nach dieser Information entscheiden, in welcher Form Sie Ihre Pre Workout oder Post Workout Mahlzeiten einnehmen, ist es unbestritten, dass der intensiv trainierende Sportler besonders der Bodybuilder, einen um ein vielfaches erhöhten Proteinbedarf besitzt.

Um das Training maximal ausschöpfen zu können, ist es daher ratsam, nicht nachzudenken, ob Whey Protein vor oder nach dem Training eingenommen wird, sondern immer einen Protein Shake mit Whey Protein vor oder nach dem Training zu sich zu nehmen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.